Home

Herzlich willkommen

 


 

 

                                                                                                         

Oktober 2015

Liebe Eltern,

 

wie alljährlich zu Beginn des neuen Schuljahres möchten wir Ihnen einige Informationen, Termine und Hinweise zukommen lassen.

 

Zuerst unseren herzlichsten Glückwunsch allen Damen und Herren des neuen Elternbeirates zu ihrer Wahl! Vielen Dank für die nicht selbstverständliche Bereitschaft, sich für unsere Schule und unsere Kinder zu engagieren!

 

Das Lehrerkollegium, alle Mitarbeiter unserer Schule sowie die Schulleitung freuen sich weiterhin auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen, liebe Eltern, und wünschen allen Schülern und Schülerinnen viel Erfolg und Freude in diesem Schuljahr.

 

Ihr                                                                                                                    Ihre               

Peter Stumpf, Rektor                                                                                         Angela Hartl, Konrektorin                                                        

 

 

  1. Elternbrief 2015/16

     

    Klassen – Lehrkräfte – Sprechstunden

    (Voranmeldung erwünscht)

     

Klasse

Lehrkraft

Sprechstunde

1a

Claudia Wittmann, Lin

Montag, 11.30 – 12.15 Uhr

1b

Gabriele Binner, Lin

Freitag, 11.30 – 12.15 Uhr

2a

Katrin Ruckert, Lin

Donnerstag, 11.30 – 12.15 Uhr

2b

Klaus Knausdorf, L

Dienstag, 11.30 – 12.15 Uhr

3a

Angela Hartl, KRin

Montag, 09.50 – 10.35 Uhr

3b

Judith Bottler, Lin

Dienstag, 10.35 – 11.20 Uhr

4a

Susanne Götz, Lin

Dienstag, 12.15 – 13.00 Uhr

4b

Kirsten Maier,  Lin

Dienstag, 08.45 – 09.30 Uhr

4c

Carolin Burger-Saffer, Lin

Donnerstag, 11.30 – 12.15 Uhr

5

Günter Stickler, L

Montag, 09.50 – 10.35 Uhr

6

Carmen Helmrich, Lin

Montag, 11.30 – 12.15 Uhr

 

Schulleiter

Peter Stumpf, R

nach Vereinbarung

Förderlehrerin

Maria Kauper, FöLin

nach Vereinbarung

Mobile Reserve

Gerlinde Deuber, Lin

nach Vereinbarung

Fachoberlehrerin

Kirsten Klug, FOL

nach Vereinbarung

Religionslehrerin, Kath.

Eva Bächmann, Rlin

nach Vereinbarung

Stundenausgleich

Beate Kluge, Lin

nach Vereinbarung

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus dem Lehrerkollegium

 

Zum 01.12.2014 wurde Konrektorin Frau Monika Trumpke in den vorzeitigen Ruhestand verabschiedet. Sie hat über Jahre hinweg das Schulleben unserer Schule entscheidend mitgeprägt. Für ihr unermüdliches Engagement ein herzliches Dankeschön.

Mit Beginn dieses Schuljahres wurde die Konrektorenstelle neu besetzt. Als Schulleiter freue ich mit      Frau Angela Hartl, die bereits fünf Jahre als Konrektorin an der Grund- und Mittelschule Bischberg wirkte,

eine sehr erfahrene, überaus engagierte und hochmotivierte Kollegin als Mitarbeiterin in der Schulleitung zu wissen. Frau Hartl ist auch Klassenlehrerin der Klasse 3a.

Ebenfalls neu an der Schule sind die katholische Religionslehrerin Frau Eva-Maria Bächmann und Lehrerin Frau Beate Kluge, die mit acht Stunden in der Grundschule zum Stundenausgleich eingesetzt ist.

Das Lehrerkollegium freut sich über die kompetenten und aufgeschlossenen neuen Kolleginnen und wünscht ihnen ein erfolgreiches Wirken an unserer Schule.

Verabschieden mussten wir uns leider von unserer langjährigen katholischen Religionspädagogin Frau Petra Puff. Frau Puff war mit unserer Schule zutiefst verbunden. Für ihre engagierte Arbeit, u.a. die Gestaltung der Schulgottesdienste sind wir ihr äußerst dankbar.

Lehrerin Gerlinde Deuber ist in diesem Schuljahr als sog. „Mobile Reserve“ im Schulamtsbezirk Bamberg Stadt und Land eingesetzt. Bei Erkrankungen von Lehrkräften vertritt sie diese. Vielen Dank für die Bereitschaft und Flexibilität diesen schwierigen Dienst zu leisten.

 

 

 

Schulorganisation

Der Start in das neue Schuljahr verlief erfreulich reibungslos.

Zurzeit werden 206 Kinder (103 Mädchen und 103 Jungen) an der Grund- und Mittelschule Litzendorf von 16 Lehrerinnen und Lehrer unterrichtet. Davon gehen 180 Kinder in die 9 Klassen der Grundschule (Klassenstärke: zwischen 18 in den 4. Klassen und 23 in den 3. Klassen) und 26 Kinder in die beiden Klassen der Mittelschule (Klassenstärke: 5. Klasse: 15 und 6. Klasse: 11).

Die durchschnittliche Schülerzahl pro Klasse (Grundschule: 20, Mittelschule: 13) ist sehr erfreulich.

Ebenso zufrieden ist das Kollegium mit den zugewiesenen Lehrerstunden, so dass wir wie gewohnt Arbeitsgemeinschaften anbieten und in den Kindergärten mit Deutsch-Vorkursen dortige Kinder auf die Schule vorbereiten können. Darüber hinaus haben wir heuer aber auch die Möglichkeit, in 6 Unterrichtsstunden Schüler/innen unserer Schule bei vorübergehenden Lernproblemen dabei zu unterstützen, Lernrückstände aufzuholen, aber auch Kinder, die besonders begabt sind mit über das allgemeine Niveau hinauszugehenden Aufgaben zu fordern.

 

 

 

Klassenelternsprecher - Elternbeirat

 

Folgende Klassenelternsprecher wurden gewählt:

 

Klasse

Name

1a

Wolfgang Lang

1b

Simone Arellano

2a

Anne Scheloske

2b

Frank Dörfler

3a

Sandra Stadter

3b

Elisabeth Jacobi

4a

Silke Hampe

4b

Nathalie Dorn

4c

Renate Haas-Lunz

5

Robert Bayer

6

-

 

Die Wahl der Elternbeiratsvorsitzenden findet am Montag, den 19.10.2015 statt.

 

Die Schulleitung und das Kollegium danken dem gesamten Elternbeirat des Schuljahres 2014/15 und besonders seinen Vorsitzenden Frau Waltraud Kunzelmann und Frau Manuela Maar sehr herzlich für die äußerst engagierte, kooperative und erfolgreiche Arbeit zum Wohle unserer Kinder.

 

 






Buß- und Bettag

 

Wir weisen darauf hin, dass neben den landesweit üblichen Feiertagen nochder

 

Buß- und Bettag, am Mittwoch, den 18. November 2015

 

als gesetzlich geschützter Feiertag unterrichtsfrei ist.

Elternabend zur Information über die

schulischen Bildungswege

 

 

Der Informationsabend der Grundschule Litzendorf über die möglichen Schullaufbahnen und die verschiedenen Schularten in Bayern ist vorgesehen für

 

Donnerstag, den 03. Dezember 2015 um 19.00 Uhr in der Aula

 

Thema des Informationsabends ist die sog. Übertrittsphase. Schwerpunkt des Abends sind die Übertrittsregelungen nach den Jahrgangsstufen 4 und 5. Dabei werden die Anforderungsprofile der Schularten und die erforderlichen Lernvoraussetzungen dargestellt.

 

Die Teilnahme wird vor allem Eltern von Schülern der 4. Klassen empfohlen.

 

 

 

Elternsprechabend für alle Klassen

 

Der erste Elternsprechabend findet für alle Klassen der Grund- und Mittelschule

 

am Dienstag, den 08. Dezember 2015 von 17.00 – 19.00 Uhr

 

statt.

 

Aus organisatorischen Gründen und zur Vermeidung längerer Wartezeiten kann der Sprechabend nur für kurze Beratungen und Auskünfte dienen. Nutzen Sie für ausführlichere Gespräche die Sprechstunden der Lehrkräfte. Kommen Sie zum Sprechabend bitte nur, wenn Sie am Vormittag aus beruflichen Gründen nicht die Sprechstunde besuchen können.

 

Die Einladungen folgen noch.

 

 

 

Vorhaben und Termine im Schuljahr 2015/16

 

 

Schulprogramm

 

Das Lehrerkollegium hat sich für dieses Schuljahr das Motto „Konflikte erkennen, ernst nehmen und klären“ gesetzt.

An mehreren Fortbildungstagen haben wir uns mit gewaltfreier Kommunikation (sog. Giraffensprache) vertraut gemacht und eintrainiert. Bei Konflikten zwischen Schülern wird zunächst versucht, diese auf diesem Weg zu lösen. Bei größeren Problemen führt dieses Streitschlichtungsgespräch Frau Wittmann durch.

Allgemeine Konfliktsituationen werden ebenso in den Schulversammlungen geklärt.

Um Aggressionen in den Pausen vorzubeugen, haben wir bei gutem Wetter dienstags und freitags den Spielplatz für die Klassen 1 und 2 einbezogen, um den Kindern mehr Raum zu geben.

 

 

Zusätzlich wird alle zwei Monate ein Schulmotto herausgegeben, das in einer Schulversammlung und/oder in den Klassen besprochen wird. Dieses Motto ist in der Aula im „Garten der Freundlichkeit“ ausgehängt und dient dem friedlichen Zusammenleben. Das Motto für die Monate September/Oktober lautet „Wir grüßen einander freundlich“. Es wäre prima, wenn Sie in ihrer Familie das jeweilige Motto auch mittragen würden.

Besonderen Wert werden wir auf eine ausgeprägte Sozialkompetenz, ein positives Selbstwertgefühl, eigenverantwortliches Tun, Toleranz und Offenheit, demokratische Prinzipien, Leistungsfreude und Leistungsbereitschaft sowie auf die Achtung vor allem Leben legen.

 

 

Apfelsaft-Aktion

 

Wie Sie miterlebt haben, waren unsere Kinder auch dieses Jahr wieder in den Litzendorfer Fluren unterwegs. Dort haben sie an den gemeindeeigenen Apfelbäumen Äpfel aufgelesen – insgesamt 1,5t.

Besonders lobenswert war dabei der große Fleiß und das vorbildliche Verhalten unserer Kinder!
Im Anschluss pressten dann die Kinder unter Anleitung unseres Hausmeisters Jörg Walter ihren eigenen frischen Apfelsaft und verkosteten ihn gleich. Vielen Dank Herr Walter!

Ab  sofort können Sie bei Herrn Walter 5-Liter-Packs Apfelsaft zum Preis von je € 7,00 sowie Honig aus dem Schulgarten 500g zu 5,00 € erwerben. Der Erlös kommt der Schule zugute.

 

 

Pausenverkauf

 

Ab sofort verkauft unser Hausmeister Jörg Walter wie folgt:

dienstags:        Paar Wienerle mit Brötchen      € 1,20

mittwochs:       Pizzabrötchen   .                       € 1,00

donnerstags:    Leberkäsbrötchen                    € 1,20

 

 

 

Adventsspiel

 

In der Adventszeit werden die Schulklassen uns jeden Montag ab 08.15 Uhr mit kleinen Aufführungen auf Christi Geburt vorbereiten:

 

Montag            30. November              die 1. Klassen

Montag            07. Dezember               die 2. Klassen

Montag            14. Dezember               die 3. Klassen

Montag            21. Dezember               die drei 4. Klassen

Mittwoch          23. Dezember               die Klassen 5 und 6

 

 

Theater

 

Am Freitag, den 11.12.2015, besuchen die

Klassen 5 und 6 das Stück „Räuber Hotzenplotz“ im Landestheater Coburg.

 

Am Freitag, den 18.12.2015 besuchen die

Klassen 3a, 3b, 4c das Stück „Ochx und Esel“ im Theater Mummpitz am Kachelbau in Nürnberg

 

Am Dienstag, den 22.12.2015 besuchen die

Klassen 4a und 4b ebenso das Stück „Ochx und Esel“ im Theater Mummpitz am Kachelbau in Nürnberg.

 

Die Klassen 1 und 2 organisieren mit der Kulturschule zusammen einen Theaterbesuch. Näheres erfahren Sie über die Klassenleitungen.

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsmarkt

 

Schule und Elternbeirat werden wieder einen Stand am Litzendorfer Weihnachtsmarkt betreiben. Nähere Informationen folgen noch. Auch am Rahmenprogramm beteiligen wir uns.

 

 

 

Musischer Abend / Projektwoche

 

Auch dieses Jahr werden wir wieder in Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat einen „Musischen Abend“ veranstalten.

Ebenso wird eine Projektwoche stattfinden. Beides wird gegen Ende des Schuljahres sein. Nähere Informationen erhalten Sie rechtzeitig.

 

 

 

Vorhaben im 2. Schulhalbjahr

 

Im 2. Schulhalbjahr sind noch weitere Aktivitäten einzelner Klassen und der Schule in Planung. Sie werden auch hier rechtzeitig informiert.

 

 

Schulversammlung

 

Die Schulversammlung hat sich sehr bewährt als Forum für die Schüler und wird weiterhin in regelmäßigen Abständen einberufen. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, Ergebnisse ihrer Arbeit in den Klassen zu präsentieren und ihre Anliegen vorzubringen, über die dann diskutiert und abschließend abgestimmt werden. So soll das Auftreten vor einem größeren Publikum sowie demokratisches Verständnis angebahnt werden.

 

 

Arbeitsgemeinschaften

 

Wie Sie bereits im entsprechenden Rundschreiben lesen konnten, können wir in diesem Schuljahr über den Pflichtunterricht hinaus folgende Arbeitsgemeinschaften anbieten:

 

  • „Schulchor“                                                                 Leitung: Frau Judith Bottler

  • „Schulorchester“                                                          Leitung: Frau Judith Bottler

  • „Musiktheater“                                                             Leitung: Frau Judith Bottler

  • „Computer“                                                                  Leitung: Frau Angela Hartl

     

    Außerdem werden noch folgende Kurse angeboten:

     

  • „Heidelberger Ballschule“ und „Sport nach 1“ (durch Brose Baskets)

  • „Psychomotorik“

     

     

     

     

    Vermeidung von Verletzungen und Erkrankungen/Unfallschutz

     

     

    Sicherheitserziehung und Unfallverhütung sind uns ein besonderes Anliegen.

     

    Für den Sportunterricht bitten wir daher zu beachten:

  • Sportgerechte Kleidung, an kalten Tagen ein Trainingsanzug, dazu hallengerechte Sportschuhe (mit heller Sohle, die im Sommer auch im Freien getragen werden können); das Turnen mit Ballettschuhen, auf Strümpfen oder barfuß ist nicht gestattet.

     

  • Brillenträgern wird eine Sportbrille empfohlen.

  • Armbanduhren, Halskettchen, Ringe, Ohrringe usw. sind wegen der Verletzungsgefahr vor Beginn des Sportunterrichts abzulegen. Am besten ist es, diese Gegenstände an Sporttagen daheim zu lassen. Ohrringe, die nicht herausnehmbar sind, bitte zuhause mit Heftpflaster  abkleben! 

    Das Durchstechen bitte auf Ferienzeiten verlegen.

  • Für die Zeit nach dem Schwimmunterricht:

    Kopfbedeckung nicht vergessen!

    Längere Haare können aus Zeitgründen im Hallenbad nicht vollständig getrocknet werden.
    Das Tragen einer wasserdichten Badekappe wird empfohlen.

     

     

    Denken Sie bitte daran, Ihr Kind gerade in den Herbst- und Wintermonaten mit gut sichtbarer Kleidung (Reflektoren) auszustatten.

     

    In der Schule sowie auf dem Schulweg besteht für die Schüler Versicherungsschutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Bitte beachten Sie, dass Sie  – nicht die Schule -  laut Gesetz die Aufsichtspflicht für Ihr Kind auf dem gesamten Schulweg haben, also auch für sein Verhalten z.B. an der Bushaltestelle und im Bus verantwortlich sind.

     

    Damit Ihr Kind bei später auftretenden Folgeschäden Ansprüche geltend machen kann, wird darauf hingewiesen, dass jeder Schulunfall oder jeder Unfall auf dem Schulweg, bei dem ein Arzt aufgesucht werden musste, unverzüglich zu melden ist.

    Bei Unfällen in der Schule übernehmen dies in der Regel die Lehrkräfte.

     

    Liebe Eltern, denken Sie bitte an die Sicherheit unserer Kinder!

    Falls Sie Ihr Kind mit dem PKW zur Schule fahren, lassen Sie dies bereits an der Bushaltestelle aussteigen. Machen Sie bitte keine Wendemanöver in der Schulstraße und überfahren Sie nicht die Schwellen vor der Schule – auch beim Abholen!! Setzen Sie unsere Kinder keiner unnötigen Unfallgefahr aus.

     

     

     

     

     

    Meldung der Abwesenheit von Schülern

     

    Sollte Ihr Kind erkranken oder die Schule aus sonstigen Gründen nicht besuchen können, beachten Sie bitte Folgendes:

     

    Bei Abwesenheit eines Kindes wegen Erkrankung o.a. Gründen ist dies der Schule am selben Tag bis spätestens 7.45 Uhr zu melden. Dabei haben Sie folgende Möglichkeiten:

     

  1. auf dem Anrufbeantworter (am besten vor 7.30 Uhr) unter der Rufnummer: 09505-80480

  2. per Fax: 09505-804829

  3. per Email: verwaltung@vs-litzendorf.deBetreff: Krankmeldung

  4. Eine schriftliche Krankmeldung ist bei mehr als 3 Tagen Erkrankung erforderlich!


    Fehlt ein Kind, ohne dass eine Krankmeldung erfolgte, wird seitens der Schule versucht, den Sachverhalt durch telefonische Nachfragen daheim, über die Arbeitsstelle oder auf andere Weise zu klären.

     

    Weitere Schritte ergeben sich ggf. aus den Nachforschungen.

 

Bitte lassen Sie Ihr Kind bei Erkrankung zu Hause!

 

 







Weitere Mitteilungen

 

 

Pinakothek

Wir möchten die Trennwand in der Aula mit Bildern unserer Schülerinnen und Schüler schmücken. Damit diese „Pinakothek“ entstehen kann, suchen wir dringend noch gut erhaltene „Holzrahmen“ in allen Größen und Farben. Falls Sie der Schule einen oder mehrere Rahmen spenden oder für eine bestimmte Zeit ausleihen möchten, geben Sie diese bitte im Sekretariat ab.

 

 

Klassenzimmer nach Unterricht

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nach Unterrichtsschluss die Klassenzimmer verschlossen bleiben und nicht mehr betretbar sind.

Falls Ihr Kind Schulhefte oder Bücher  vergessen hat, ist es nicht mehr möglich, diese nach Unterrichtsschluss aus dem Klassenzimmer zu holen.

Bitte geben Sie Ihrem Kind am nächsten Tag eine Entschuldigung an den Lehrer mit, wenn es deswegen die Hausaufgaben nicht machen konnte.

 

Beschädigte Schulbücher

Sollte durch Unachtsamkeit oder durch andere Umstände ein Schulbuch beschädigt werden, bitten wir dies umgehend der Klassenlehrkraft mitzuteilen. Haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir am Ende des Schuljahres die Schulbücher kontrollieren und für Bücher, die durch nicht sachgemäßes, fahrlässiges Behandeln beschädigt wurden, einen Geldbetrag einziehen:

neue Bücher:  € 10,- ,   1-2 Jahre alte  Bücher:  € 5,-.

Bitte binden Sie deshalb mit Ihrem Kind die Schulbücher ein (bitte keine Klebefolie verwenden!) und leiten Sie es auch an, diese pfleglich zu behandeln.

 

Selbstständigkeit

Bitte helfen Sie mit Ihr Kind zu Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu erziehen. Verabschieden Sie sich deshalb von ihm bereits vor der Eingangstür.

 

Gefährliche und störende Gegenstände

Im Interesse der Sicherheit und eines geordneten Unterrichts bitten wir alle Eltern darauf zu achten, dass keine gefährlichen Gegenstände (Messer o.ä.) und auch keine den Unterricht störenden Spielmaterialien oder Geräte in die Schule mitgebracht werden. In Absprache mit den Klassenlehrer/innen dürfen in den 1. und 2. Klassen Kuscheltiere mitgebracht werden.

 

Handys

Sicher sind Handys aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken und auch unsere Schüler müssen den richtigen Umgang mit ihnen erlernen. Dennoch bitten wir Sie, nur wenn es absolut notwendig ist, Ihrem Kind ein Handy mit in die Schule zu geben. Es darf jedoch während der Schulzeit nicht eingeschaltet sein. Außerdem möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass die Schule beim Abhandenkommen eines Handys keinerlei Haftung übernimmt.

 

Bitte teilen Sie uns mit:

 

  • Änderungen von Anschriften bei Umzug innerhalb der Gemeinde
  • Änderungen von Telefon- und Handynummern (auch der Arbeitsstelle, für den Notfall)
  • Ehescheidung, Trennung usw. bitten wir der Schule mitzuteilen und die entsprechende Sorgerechtsbescheinigung vorzulegen

 

 

Förderverein „Freunde der Volksschule Litzendorf e.V.“

An dieser Stelle möchten wir uns ganz besonders beim 1. Vorsitzenden des Fördervereins „Freunde der Volksschule Litzendorf e.V.“, Herrn Jürgen Christa, für das jahrelange Engagement zum Wohle der Kinder unserer Schule bedanken. Dank der Spenden konnten besondere Anschaffungen getätigt und Unternehmungen von Klassen unterstützt werden.

 

 

 

Herr Christa möchte aber aus verschiedenen Gründen vom Amt des 1. Vorsitzenden zurücktreten. Deshalb ist der Fortbestand des Fördervereins gefährdet, was ein herber Verlust für unsere Schule bedeuten würde.

Deshalb bitte ich alle, die sich mit der Schule verbunden fühlen Eltern von Schulkindern, ehemalige Schülerinnen und Schüler aber auch diejenigen, die Grund- und Mittelschule in Erziehung und Bildung unterstützen möchten zur Jahreshauptversammlung am (Termin demnächst!) in die Aula der Schule zu kommen.

 

 

 

 

Notfallplan

 

Sollte, was wir alle nicht hoffen, an unserer Schule ein Notfallalarm z.B. wegen Brand, Naturkatastrophen, Gewaltdelikten ausgelöst werden müssen, werden alle Kinder zur katholischen Kirche geführt. Der endgültige Sammelplatz, an dem die Kinder abgeholt werden könnten, ist somit die Kirche.

 

Im Notfall können Sie telefonisch Auskunft über die Schulleitung oder die Gemeinde einholen.

 

 

 

 

Termine im Schuljahr 2015/16

(soweit bereits bekannt)

 

 

Mittwoch

18.11.2015

Buß- und Bettag (unterrichtsfrei)

Samstag

28.11.2015

Weihnachtsmarkt Litzendorf

Sonntag

29.11.2015

Weihnachtsmarkt Litzendorf

Donnerstag

03.12.2015

Elternabend Übertritt 4. Klasse in der Schule Litzendorf, Aula        um 19.00 Uhr

Dienstag

08.12.2015

1. Elternsprechabend Grund-und Mittelschule 17.00-19.00 Uhr

Freitag

11.12.2015

Theaterbesuch Klassen 5 und 6 in Coburg

Freitag

18.12.2015

Theaterbesuch Klassen 3a, 3b und 4c in Nürnberg

Dienstag

22.12.2015

Theaterbesuch Klassen 4a und 4b in Nürnberg

 

 

 

 

                              Litzendorf, 04.08.2015

Liebe Eltern,

 

vielen Dank für die rege Teilnahme an unserer Umfrage. Ihre Aussagen helfen uns, die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und der Schule zu verbessern. Außerdem werden wir Ihre Meinungen beim weiteren Schulentwicklungsprozess berücksichtigen.

 

Insgesamt bekamen wir 105 Rückläufer von Ihnen (Gesamtschülerzahl: 209).

Die durchschnittliche Bewertung fiel wie folgt aus:

 

  1. Unser Kind geht gerne in die Schule                          1,8                                          
  2. Unser Kind fühlt sich gerecht behandelt                     2,2                                          
  3. Wir sind mit der Arbeit der Lehrkraft                         1,9
    unseres Kindes zufrieden                                                                                          
  4. Wir sind mit der Arbeit der Lehrkräfte an                   2,1
    unserer Schule zufrieden                                                                                          
  5. Die Leistungsanforderungen entsprechen                    2,1
    unserer Erwartung                                                                                                    
  6. Die Lehrkräfte nehmen sich unserer                            1,7
    Probleme an und sind gesprächsbereit                                                           
  7. Die Schule hat ein eigenes Profil entwickelt                2,2                                                     
  8. Wir sind mit der Arbeit der Schulleitung                     1,9
    zufrieden                                                                                                                
  9.  Mit der Zusammenarbeit zwischen Schule                  1,9                                          
    und Eltern sind wir zufrieden

 

  1. Wir sind mit den zusätzlichen Aktivitäten                  1,8
    an der Schule zufrieden                                                                                             
  2. Insgesamt bewerten wir die Schule mit                       2,1                                          

Das Kollegium und Schulleitung sind über die vielen positiven Bewertungen erfreut. Sie werden uns weiter motivieren, zum Wohle Ihrer Kinder zu arbeiten. Die kritischen Bemerkungen werden uns Anlass sein, Veränderungen anzugehen.

 

Herzliche Grüße

Kollegium und Schulleitung der Grund- und Mittelschule Litzendorf

Litzendorf, 21.07.2015

Liebe Eltern,

 

 

 die neuen Schul-T-Shirts sind da!

 

 

 

Diese sind ab sofort in der Schule Litzendorf erhältlich und über die Klassenleitung zu bestellen. Das T-Shirt kostet € 9,- und ist in 3 Größen zu bekommen, Farbe: natur mit buntem Aufdruck:

 

  8 -   9 Jahre         (128-134 cm)                  

10 - 12 Jahre          (140-152 cm)

12 +     Jahre          (158-164 cm)

 

Mit der Bestellung geben Sie das Geld bitte Ihrem Kind mit.

Falls das T-Shirt nicht passen sollte, kann es am nächsten Tag gegen eine andere Größe im Sekretariat umgetauscht werden.

Ein Original-T-Shirt zur Ansicht hängt an unserer Säule in der Aula aus oder auf unserer Homepage anzusehen (www.vs-litzendorf.de).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Peter Stumpf, Rektor

 

Der Siegerentwurf für das neue Schul-T-Shirt stammt von Sina Bauer, Klasse 4a.